Suche
  • Jana Casotti JC

Wieso habe ich nur auf andere Menschen gehört


Wenn ich heute so zurückdenke an meine Vergangenheit der letzten Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte, hätte ich mir vieles ersparen können, hätte ich nur mir selbst vertraut, auf mich gehört und meinen goldenen Stinkefinger zum Himmel wachsen lassen. Verdammte scheisse, ist uns Menschen viel Müll erzählt worden. Und ich bin grad richtig wütend darüber! Was habe ich an mir gezweifelt, weil ich dachte der Zweifel dieser Menschen hätte irgendetwas mit mir zu tun. Was habe ich mich scheisse gefunden, dachte ich doch ihr Urteil betrifft mich. Was habe ich mich selbst unters Licht gestellt, weil ich dachte, ich gehöre da hin. Scheisse! Ihr solltet mich sehen wie ich gerade auf die Tastatur einkloppe. Oh bin ich wütend! Auf VERDAMMT MICH! Oh ja! Nur auf mich! Weil ich doofe Kuh nicht bei mir geblieben bin. In meinem Vertrauen, in meinem Glauben, in meiner Energie. Ich habe echt gedacht, die grossen, die Erwachsenen, die Autoritäten hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen und das was sie mir sagen sei die Wahrheit. Ha! Genau das hab ich jetzt davon! Ich habe anderen Menschen vertraut! Ich dummes Huhn! Wenn ich noch ein einziges Mal mit irgendeinem Scheiss konfrontiert werde, der auf Angst beruht, drehe ich einfach durch!!!!

Ich lächle

Der Moment, um zu durchschauen was wirklich ist, ist der Moment wo alles in Harmonie und Frieden kommt, wo ich wieder gelassen meine Finger über die Tastatur tanzen lasse und mir meiner so sicher bin. Wo ich erkenne, alles MINDFUCK. ANGST ist eine grosse ILLUSION! Eine von menschengemachte Illusion, über Jahrtausende, die uns nicht nur alle kontrolliert, sondern uns zu wunderbaren Schafen in einer Herde macht. Wir werden für doof gehalten! Ins Gefühl zu kommen oder sich auf das Bauchgefühl einzulassen wird als wahnsinnig und nicht beweisbar kategorisiert. Zu sich selbst zu stehen oder mit sich selbst zufrieden sein, wird als narzistisch oder im krassesten Fall als egoistisch hingestellt. Selbstlos haste zu sein. Anderen den Hintern zu küssen (freiwillig ist alles erlaubt;o)) darum geht es. Sich um andere kümmern und den Arsch aufreissen um gerecht zu werden und zu genügen, dass macht dich zum Sklaven in einer modernen, zivilisierten Gesellschaft. Und wenn du das nicht machst, tja dann, bist du schuld, wenn das eine oder andere passiert. Dann trägst du die Verantwortung für das Scheitern von jenem und diesen. Und wer möchte schon schuldig und verantwortlich sein. Keine Sau! Also winden wir uns von Tag zu Tag durch die Aufgaben des Lebens anstatt ganz klar Stellung zu beziehen zu unguten Situationen, die einen rasend machen und dafür sorgen dass wir selbst schneller unter der Erde liegen als wir das wollen.

Der Mindfuck

Noch heute, ja jetzt, werden immer noch Menschen in den Himmel gelobt, die immer schön fleissig, arbeitsam, gewöhnlich, aufopfernd ihren Weg gehen. Menschen, die sich gnadenlos ausnutzen lassen, weil ihnen sonst Liebe oder Geld entzogen wird und dass ganz schlimme Konsequenzen und Folgen haben könnte. Ja und in dem Moment greift wieder das: „Du hast alles falsch gemacht!“ „Wegen Dir!“ „Du bist schuld!“ (Das beginnt schon in der Kindheit!!!Verrückt!!!)

Fickt euch doch alle ins Knie, die bis heute versuchen Manipulation und Kontrolle zu leben und glauben damit an der Macht zu sein. Fickt euch doch einfach und lasst mich und meinesgleichen in Ruhe, denn wir durchschauen euren Scheiss. Wir können fühlen und wissen, was es heisst kontrolliert und manipuliert zu werden. Wir scheissen uns was, euch den Popo goldig zu pudern. Wir gehen eigene Wege.

Wir sind Rebellen der neuen Zeit!

Wir tun niemandem etwas, wir wenden uns einfach ab und lassen in Ruhe. Wir diskutieren nicht in Foren, sondern beobachten und lassen geschehen. Wir interessieren uns nicht für Krieg und Vorurteil, nein, wir atmen tief ein und aus und Vertrauen auf die Power der Liebe, dass alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort seinen Platz findet und alles gut ist wie es ist. Wir kommunizieren friedlich aber energisch und wissen was für uns selbst stimmt. Wir bleiben in unserer Energie und verschwenden keine davon an nichts und niemanden, ausser wir begegnen uns Selbst in der schönsten Version unseres MenschSeins. Dann geschehen Inspiration und Wunder. Wir lassen uns nicht mehr für dumm verkaufen und wir waren nie dumm genug alles zu glauben was man uns angstmachend einflössen wollte. Wir bleiben uns treu. Immer und zu jeder Zeit, denn wir kennen unsere eigene Wahrheit. Diese Wahrheit beruht auf Menschlichkeit, Herzlichkeit, Verständnis und Mitgefühl. Aber auch auf Authentizität, Ehrlichkeit, Kommunikation und dem eigenen Herzen zu folgen, also der Liebe folgen. Nicht mehr und nicht weniger. Wer mit uns geht ist herzlich Willkommen. Wer uns belächelt, soll sich zum Teufel scheren (Der ist gut! ;o)). Wer an sich glaubt, folge uns. Wer an die Kraft der Liebe glaubt, der hat den Sprung ins Leben gemacht!

Es ist an der Zeit wieder an uns zu glauben und all den vermeintlichen Realisten den GOLDENEN Mittelfinger unter ihre hübsche Nase zu halten. Wer an Wunder glaubt, für den werden sie auch geschehen.

In diesem Sinne eure JC.

2 Ansichten
Kontakt

Jana Casotti

Spitzackerstrasse 5

7310 Bad Ragaz

​​

Tel: 079 440 03 45

​jana.casotti@bluewin.ch

 

Name *

E-Mail-Adresse *

Betreff

Nachricht