Suche
  • Jana Casotti JC

Wenn zarte Lippen, Lippen berühren



Meine heutige Kolumne ist nicht ganz jugendfrei und dennoch kann ich es nicht lassen, sie zum Ausdruck zu bringen. Im Grunde hat mich Sexualität schon immer wahnsinnig interessiert. Wenn Gefühle im Spiel sind oder auch nicht, wenn Säfte fliessen und Lust spürbar wird.

Mein Weg darüber offen zu sprechen und auch zu schreiben, führte über innere Ketten sprengen und sich befreien aus Fesseln, die mir nicht mehr dienten.

Ich erkannte den Zusammenhang von meinen Lippen und meinen Lippen und möchte euch an meiner Sichtweise teilhaben lassen.

Kommunikation ist alles. Oh ja! Sobald man mit einer Person über alles sprechen kann, entsteht Vertrauen, Offenheit, sich hingeben, sich miteinander verbinden. Angst schwindet und Menschen gehen gemeinsame Wege. Das ist auf allen Ebenen von Beziehungen sichtbar und spürbar. Sobald Menschen auf einer Welle schwimmen und miteinander über Kommunikation Welten verbinden, beginnt eine Co- Kreation der besonderen Art.

So ist es auch, sprechen wir über die schönste Sache der Welt.


Let`s talk about SEX

Sobald wir uns unserem Partner öffnen, ihm ehrlich gegenübertreten, sich ihm anvertrauen, öffnen sich bei einer Frau eben auch die anderen Lippen. Ja! Schleusen öffnen sich und wir werden zu Wachs in den Händen des Mannes. Im Grunde ist es ganz einfach: Das Halschakra und das Sexualchakra stehen in Verbindung zueinander. Je offener wir miteinander kommunizieren umso kreativer sind wir – etwas Neues kann sich kreiieren. (Ja ich spreche von der Schöpfung oder auch Zeugung!)

Ich weiss, wir wollen nicht alle Babys und dennoch mag ich die Symbolik dieses grossartigen Verschmelzens. Denn Kinder wiederum stehen für Kreativität, Ideen, die Zahl DREI. Mann = Eins / Frau = Zwei / Kind = Drei.

Schon jetzt erkennen wahrscheinlich einige von Euch, was daheim so schieflaufen kann. Und warum im Bett, tote Hose ist.

Weil die Kommunikation zwischen den Partnern fehlt! Und somit fehlt Kreativität und Lebensfreude!

Sich mitzuteilen, sich dem Gegenüber zu öffnen ist nicht immer leicht, haben wir so gut wie nicht gelernt, über unsere Gefühle oder Ängste zu sprechen. Meistens durften wir sogar alle Probleme selber lösen ohne sich austauschen zu können. Sind wir doch in einer Gesellschaft aufgewachsen, wo man nicht über alles reden darf. Tabus wo man hinschaut, sich nicht outen als Hindernis sich selbst zu sein, Gefühle zu zeigen als Unmännlich darzustellen, hindern uns daran frei zu sein und sich im Bett mal so richtig fallen zu lassen.

Schamgefühl und nicht befriedigte Körperstellen sind das Fazit so einer Geschichte. Wie soll da das Feuer der Liebe, der Lust und der Leidenschaft am brennen bleiben?! Erstickt es doch am Schweigen, sich nicht mitteilen und sich zurückziehen. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Partner dürfen Freunde, auf Augenhöhe sein. Frei wie ein Vogel und dennoch unglaublich gern im Zusammensein. Das geht nur, wenn wir uns ganz und gar zeigen. Die Angst überwinden falsch zu sein oder Falsches zu sagen.


Freie Sexualität

Versteht mich nicht falsch;) Ich spreche hier nicht vom stetigen Partnerwechsel. Ich spreche hier von der Freiheit, Sexualität frei auszuleben mit dem Menschen, der einen derzeit begleitet. Damit meine ich, über alles zu reden, sich wirklich zu zeigen, sich zu outen und seine Vorlieben zum Ausdruck zu bringen. Sich hingeben, fallen lassen, seine Bedürfnisse vielleicht sogar vor dem Partner, selbst zu erfüllen. Alles anzusprechen, auch die vermeintlich perversen Fantasien. Sich nackt zeigen, ganz so wie Gott einen schuf. Zu fragen was der Andere mag, was er nicht mag, was ihn aufgeilt oder eben nicht. Lebt das aus, was euch in den Sinn kommt, natürlich wenn beide Seiten das mögen.

Darüber zu reden, hat schon ein Potential an Lebensenergie spüren und diese ausleben. Ich liebe sexy Talk. Es beginnen Säfte zu fliessen, man beginnt zu lächeln, ein Gefühl von Sinnlichkeit entsteht, Glücksgefühle werden ausgeschüttet, und man fühlt sich einfach WUNDERSCHÖN. Hemmungen und Negativität weichen, energetisch fühlt man sich voller Power. Das Leben gewinnt an Humor, gute Laune, Leichtigkeit und Lebendigkeit.

Die Einen tanzen, die Anderen haben Sex – ich lebe BEIDES.

Traut euch Leute! Traut euch, euch mitzuteilen. Überwindet die Angst und die Scham nicht zu genügen oder nicht zu gefallen. Erkennt euren Selbstwert, indem ihr zu euch und euren Vorlieben steht und diese bekennt. Redet darüber. Manchmal dient dazu schon ein intensives Gespräch mit der besten Freundin oder dem besten Freund, falls die Hemmungen gegenüber dem Partner/ der Partnerin noch zu gross sind. Je mehr ihr euch übt über alles zu sprechen, umso leichter wird es euch fallen und ihr werdet schliesslich erkennen, dass Sex keine Tabus kennt.

Stellt euch vor, es hätte nie ein Urteil darüber gegeben, wir würden gar nicht wissen, dass irgendetwas damit nicht stimmt. Wir würden vielleicht alle immer noch nackt und unbekleidet herum laufen, die Kleiderindustrie müsste noch erfunden werden, aber der Mensch würde sich freier und selbstbewusster geben und zeigen, sich GANZ zeigen wie er ist und was an Leidenschaft, Genuss und Ekstase in ihm steckt.

Mann und Frau hätten viel weniger Probleme, da ja alle Karten offen auf dem Tisch liegen. Es gäbe keine Geheimisse und man wüsste, woran man beim Gegenüber ist. Sehr schnell würden auch Unterschiedlichkeiten aufgedeckt werden und somit langwierige, sich schleppende, nicht funktionierende Partnerschaften gar nicht erst eingegangen. Warum auch, gibt es doch da draussen jemand, der genau das Selbe mag, wie man selbst auch. Warum Zeit vergeuden, wenn man sie auch direkt genussvoll geniessen kann.

Gehen wir neue Pfade der offenen, gefühlvollen Kommunikation und öffnen unsere Lippen für unsere Lippen. (Männer, bei euch dürfen sich andere Dinge öffnen, z.B. euer HERZ) Und ja ich weiss, das geht am besten über einen HERZhaften Orgasmus!

In diesem Sinne eure JC.


P.S. Im Rahmen meiner Lebensbegleitung ist mir Kommunikation am Wichtigsten. Gesagtes, Ausgesprochenes befreit uns, schenkt uns neuen Raum, uns selbst zu sein. Sobald man ein Hemmnis sprachlich überwunden hat, kann man neue Wege gehen. Falls du also ein Gespräch unter vier Augen mit mir führen möchtest, biete ich Einzelcoachings diesbezüglich, an. Auf meiner Homepage findest du alle Informationen.

58 Ansichten
Kontakt

Jana Casotti

Spitzackerstrasse 5

7310 Bad Ragaz

​​

Tel: 079 440 03 45

​jana.casotti@bluewin.ch

 

Name *

E-Mail-Adresse *

Betreff

Nachricht