Suche
  • Jana Casotti JC

Die Wahrheit kommt ans Licht

Das Leben ist mehr als nur Sommer, Sonne, Sonnenschein. Es ist mehr als immer nur glücklich sein. Es ist viel mehr als Friede, Freude, Eierkuchen. Es ist auf und ab. Hoch und runter. Ying und Yang.

Ich lese täglich kluge Sprüche über das Leben und wie es sein sollte, aber niemand schreibt wirklich wie es ist. Ich weiss es hilft manchmal, für einen kurzen Moment, seinen Kopf aus dem Wasser zu heben um nicht gänzlich zu ertrinken, aber eben nur für einen kurzen Moment, denn kurz darauf kann es sein, das das Wasser einem doch wieder bis zum Halse steht.

Sich etwas vorzumachen, hat noch niemandem gedient. Die liebe Scheinwelt aufrecht zu erhalten, um des lieben Friedens willen, hat meist zu noch mehr innerem Krieg geführt, als der Wahrheit ins Gesicht zu schauen. Die Wahrheit ist nicht immer einfach und doch begegnet sie uns jeden Tag. Genau Hier und Jetzt. Sie zeigt sich in Gedanken, in Gefühlen, die jetzt gefühlt und gedacht werden wollen. Sie zeigt sich rigoros und penetrant, auch wenn man die Augen davor verschliessen möchte.

Die grösste Illusion meiner Ansicht nach ist, immer positiv zu denken, immer nur super gut drauf zu sein, immer nur stark zu sein, immer nur den Held der eigenen Geschichte, zum Ausdruck zu bringen. Verdammte Scheisse, der Mensch hat zwei Seiten, wie eben eine Medaille auch, oder die Wurst. (Ach ne, die hat ja zwei Enden;))


Wir sind immer beides: Licht und Schatten!

Es gab eine Zeit in meinem Leben, da bin ich der Esoterik Fraktion verfallen. Immer Licht und Liebe! What a fuck! Ich bin fast gestorben! Bin ich doch in dieser Zeit, fast daran krepiert, nicht auch abgefuckt wütend, hysterisch, traurig, angepisst, sein zu dürfen. Ich dachte, so werde ich ein besserer Mensch, nur so liebt man mich und nur so gewinne ich Freunde.

Ich habe ja so falsch gedacht! Ich habe alles verloren was mir von absoluter Bedeutung war: mich selbst! Die Jana, die ausruft, die sagt was sie denkt. Die Jana, die ihre Meinung zu allem beiträgt, auch wenn es nicht gerade angepasst ist. Die Jana, die sich wegdreht, weil sie jemanden doof findet. Ich verlor meine gesamte Autorität, meine Würde, meinen Respekt, mir selbst gegenüber. Ich verlor meine Selbstliebe, meinen Selbstwert und mein Selbstvertrauen, dass mich zu der Frau macht, die ich mir Gott sei Dank! wieder zurückerobert habe. Aber eben nicht durch mich verstellen und so tun, als ob ich lieb, toll, brav, eben besser bin. Nein, sondern weil ich mich wieder zeigte wie ich bin. Eben Licht und Schatten!

Heute schätzen mich Menschen, für meine Authentizität, weil, man bemerkt sehr schnell, ob ich jemanden mag oder nicht, ob mich jemand langweilt oder nicht, ob ich jemanden interessant finde oder eben nicht. Das ist kein Urteil über andere Menschen, sondern nur meine geliebte Lebenszeit, die ich nur mit Gleichgesinnten verbringen möchte, die ich von Herzen liebe.

Das macht es im Übrigen nicht nur einfach für mich, sondern auch für jeden Anderen. Hat doch dieser die Möglichkeit, sich auch mit Gleichgesinnten zu befassen und nicht mit mir, die nix von seiner Welt versteht und auch gar nix verstehen möchte.


Dieses Leben ist ein grosser Spielplatz voll mit Möglichkeiten. Wir alle haben die Wahl mit Menschen und Situationen zusammen zu sein, die uns gut tun, wohlgesinnt sind. Wir haben die Option, ein erfülltes Leben zu führen, wenn wir uns entscheiden, uns von unserem Herzen führen zu lassen und das Leben leben, was uns von grösster Freude ist. Das geht aber nur mit absoluter Ehrlichkeit sich selbst gegenüber und natürlich einem Quantum Mut, der einen in die Gefilde trägt, wo man sich zu Hause und angekommen fühlt. Bei Menschen, die einem innert Sekunden ans Herz wachsen, bei denen man sein möchte, die einem das Gefühl geben in einer Seelenfamilie angekommen zu sein.

Ich hatte das grosse Glück, auf Grund meiner Entscheidung zurück zu mir, vor mehr als einem Jahr, meiner Seelenfamilie begegnet zu sein. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so viel Herz, Freude, Liebe gespürt. Alles was wir anfassen wird zu GOLD. Alles was wir miteinander erleben wird zu einem grossen Erfolg. Alles was wir sind ist LIEBE pur.


Das neue Jahr kommt sicher

Jeder von euch kann wie jedes Jahr, sich 1000 Vorsätze machen, übers Nichtrauchen, Nichttrinken, Nichtessen, was auch immer. Aber empfehlen kann ich nur: „Entscheidet euch für ein Leben als Rockstar.“ Dreht durch. Flippt aus. Raucht was das Zeug hält. Sauft wenn es euch damit gut geht. Esst, weil es so viel Spass macht. Und vögelt euch die Seele aus dem Leib. Geniesst doch einfach euer Leben auf eure ganz spezielle Art und Weise. Aber lebt! Gestorben ist schnell. Aber wirklich zu leben, das ist der Hammer! Und ja ich höre gerade all die asketisch, sich selbst beschränkenden Menschen, die auf ihre Figur achten, gesund sterben wollen oder diese, die meinen mit Zusatzstoffen glücklicher und ausgewogener zu werden. Leute! Wenn ihr tot seid, interessiert sich keine Sau dafür, wie ihr mal ausgesehen habt, sondern nur ob es mega schade ist, dass ihr von dieser Welt gegangen seid oder ob Gott sei Dank! Ein Unkraut weniger ist. Und jetzt kommt das Beste: euch selbst ist es dann auch egal, weil ihr seid ja tot. Tja, so ist das! Und jetzt nochmal auf Anfang!


Be a Rockstar!

Lass es krachen. Geh deinen Weg! Freunde, die das genial finden, laufen mit dir. Leute, die, dich doof finden, verabschieden sich. Klamm heimlich! Freu dich auf das was da ist. Und trauere nur ganz kurz um das was gegangen ist, weil deine Lebenszeit ist einfach viel zu kurz und viel zu kostbar. Lebe ein aussergewöhnliches Leben mit aussergewöhnlichen Menschen oder einfach ein normales Leben, mit normalen Menschen. Ist egal! Mach einfach! Jedem sei es gegönnt, so zu sein wie man ist. Aber ihr Normalos lasst die Aussergewöhnlichen in Ruhe und ihr Aussergewöhnlichen lasst die Normalos in Ruhe. Der eine versteht einfach nicht den Anderen. Ich weiss wovon ich rede.

So! Das hat gesprudelt. Meine inspirierende Quelle sagt DANKE für dieses Jahr! Ich sage DANKE allen meinen Lesern und Qultur.ch für diesen halbjährigen Auftritt, den ich von ganzem Herzen genossen habe! Ich gehe meinen Weg weiter auf meine Art. Das heisst ich verlasse Qultur.ch und schreibe weiter über meine Homepage www.janacasotti.ch; d.h. ich bin zwar weg, aber nicht weg;)


Leudde! Es war eine geile Zeit mit euch, ihr seid der Hammer! All die genialen Feedbacks und eure wohlwollende Art haben mich sehr inspiriert und mir Mut geschenkt, dass zu schreiben, was mir auf dem Herzen liegt. Ich durfte Mut fassen und Angst überwinden, Tabus auszusprechen und Mindfuck zu benennen. Ich bin sicher auch in Zukunft nicht zu stoppen, also freut euch auf weitere Kolumnen von meiner Seite.


In diesem Sinne wünsche ich euch einen gigantischen Rutsch ins Jahr 2020 (Was `ne Hammerzahl!) Setzt eure Visionen um, seid im Kontakt mit euch selbst und lasst euch niemals ausbremsen! Ausser natürlich von Traktoren & Unterländern. (Ja, die Deutschen fahren auch Scheisse auf serpentinartigen Strassen! I know!)


Ich hab euch ganz doll lieb, eure JC.



66 Ansichten
Kontakt

Jana Casotti

Spitzackerstrasse 5

7310 Bad Ragaz

​​

Tel: 079 440 03 45

​jana.casotti@bluewin.ch

 

Name *

E-Mail-Adresse *

Betreff

Nachricht